Projektübersicht

Der SVE kümmert sich um die Erhaltung des Sportheimes sowie der Sport- & Trainingsplätze. Diese Sportstätten werden für die Spiele der Seniorenmannschaften des SVE sowie der SG Alte Herren und für die Jugendspiele der JSG Stadt Amöneburg genutzt. Hier finden Trainings-, sowie Veranstaltungen der Laufsportgruppe & Yogakurse statt. Auch Familientage sind hier beheimatet. Auf dem Trainingsplatz finden sich Kinder & Familien ein, um Fußball zu spielen. Generationen haben hier schöne Tage verbracht.

Kategorie: Sport
Stichworte: Sportstätten, Aufsitzmäher, Dachsanierung, Erfurtshausen, SVE
Finanzierungs­zeitraum: 19.03.2021 08:10 Uhr - 23.04.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: April bis Oktober 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Sportverein Erfurtshausen steht vor den finanziell sehr schwierig zu stemmenden Aufgaben einer Sanierung des Sportheimdaches sowie der Anschaffung eines Aufsitzmähers. Da die Finanzlage, welche sich durch die Coronapandemie leider noch deutlich verschlimmert hat, eine Eigenfinanzierung unmöglich macht, sind wir auf Fördergelder und private Unterstützungen angewiesen.
Unser alter Rasenmäher hat nun einige harte Arbeitsjahre und viele Reparaturen hinter sich und ist einfach nicht mehr instand zusetzten. Unsere Platzwarte müssen aufgrund des defekten Mähers teilweise mit von privat geliehenen Handmähern einen Trainingsplatz und einen Sportplatz mähen, was auf Dauer einen unhaltbaren Zustand darstellt. Der Kauf eines vergünstigten Vorführgerätes in Form eines Aufsitzmähers ist hier geplant.
Unser Sportheim ist für viele Veranstaltungen der Dreh- und Angelpunkt des Dorfes. Leider ist nun nach vielen Jahren das Dach undicht geworden. Eine Reparatur ergibt aufgrund der großen Schäden und des Alters einfach keinen Sinn mehr. Wir sind daher vor die Aufgabe gestellt, dass Dach dringend erneuern zu müssen. Dieses Projekt ist wie immer mit höchstmöglicher Eigenleistung durch unsere Mitglieder/innen geplant. Wir werden Kosten sparen wo es nur geht! In Zusammenhang mit dem neuen Dach, möchten wir das Sportheim an unsere moderne Heizungsanlage anpassen und für die Installation einer Photovoltaikanlage vorbereiten um somit in Zukunft auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können.
Für die beiden Projekte werden Zuschüsse beim BUND, beim Land Hessen, beim Landkreis Marburg sowie bei der Stadt Amöneburg beantragt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir haben zwei Ziele:

1. Die Erhaltung der Sportstätten! Diese möchten wir für unsere Mitglieder/innen, für unser Dorf und vor allem für die Kinder und Jugendlichen des Dorfes in jederzeit gutem und nutzbarem Zustand halten.

2. Renovierung mit möglichst viel Eigenleistung statt Neubau. Die Schäden am Dach jetzt zu beheben, ist deutlich günstiger, als abzuwarten und dann den kompletten Dachstuhl inklusive des Balkenwerks erneuern zu müssen. Vorhandenes Material zu erhalten ist darüber hinaus umweltfreundlicher als ein neues Gebälk zu installieren. Die Eigenleistung mit den Vereinsmitgliedern fördert den Zusammenhalt im Verein und den bewussteren Umgang mit dem selbst geschaffenen.

Zielgruppen:

- Unsere Kinder und Jugendlichen
- Unsere Fußballspieler/innen der Seniorenmannschaften des SV Erfurtshausen
- Die Spielgemeinschaft Alte Herren Erfurtshausen/Mardorf
- Die Jugendspieler/innen der JSG Stadt Amöneburg
- Die Laufsportgruppen des Sportvereins

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Investition in die Dachsanierung ist eine sehr nachhaltige Investition, da Bedachungen Haltbarkeiten von deutlich über 30 Jahren aufweisen. Die Kosten für einen kompletten Dachneubau können gespart und damit Folgekosten für den Verein vermieden werden. Die Sanierung sichert dem Verein auch in finanziell schwierigen Zeiten das Überleben. Darüber hinaus ist die Dacherneuerung für unsere Vereins- und Gemeinwesensarbeit sowie für die Nachwuchsförderung dringend nötig. Ein größtmöglicher Anteil an Eigenleistung wird vom Verein erbracht um die Kosten so niedrig wie nur irgend möglich zu halten und um mit den Spenden verantwortungsvoll umzugehen.

Die Investition in einen Aufsitzmäher stellt nicht einfach nur den profanen Kauf eines Rasenmähers da. Wir sprechen hier von einer Investition in die Erhaltung unserer Sportstätten für unsere Kinder und Jugendlichen, für unser Dorf, für die Gemeinschaft und das Gemeinwohl sowie das Vereinsleben. Wir brauchen dieses Gerät dringend, um die Sportstätten zu pflegen. Hier wird auch kein Luxusprodukt angeschafft, sondern ein kostengünstiges Vorführgerät, welches einzig dem Sinn und Zweck dient.

Danke, dass Sie sich bei uns mit einer Spende beteiligen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei einer hoffentlich erfolgreichen Finanzierung, werden die Gelder für das Baumaterial und damit für eine Sanierung des Sportheimdaches in Erfurtshausen eingesetzt. Darüber hinaus, wird ein dem Sinn und Zweck angemessener Aufsitzmäher angeschafft, welcher unseren ehrenamtlich tätigen Platzwarten die Arbeit wieder ermöglicht und die Pflege der Sportstätten langfristig sichert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der SV Erfurtshausen mit seinen Hauptabteilungen: Fußball, Gymnastik, Laufsport und Radsport.

Der SV Erfurtshausen ist ein Verein aus einem kleinen Ort mit ca. 600 Einwohnern. Trotz der daher im Vergleich zu anderen Sportvereinen relativ geringen Mitgliederzahl ist unser Verein sehr aktiv in den verschiedensten Bereichen.

Der Verein besteht aus den Abteilungen Fußball, Gymnastik, Laufsport und Radsport. Die Abteilung Fußball stellt zwei Seniorenmannschaften, welche überwiegend noch mit Spielern aus Erfurtshausen besetzt sind. Welcher Ort, zumal von dieser geringen Größe kann in Zeiten in denen immer mehr Spielgemeinschaften entstehen, andere Vereine teils komplett den Spielbetrieb einstellen, dies noch von sich behaupten. Einige auswärtige Spieler sind seit Jahren im Verein, ein Zeichen dafür, dass bei uns GEMEINSCHAFT großgeschrieben wird und jeder gerne beim Sportverein Erfurtshausen spielt. Auch unsere Fußballtrainier kommen aus den eigenen Reihen, arbeiten als Spielertrainer aktiv mit und sind nicht, wie in anderen Vereinen, teuer eingekauft.

Zu unseren Spielern gehören auch immer wieder einige Studierende aus Marburg, die gerne die Fahrzeit zu uns in Kauf nahmen, anstatt bei einem der zahlreichen Großstadtvereine zu spielen. Einige Spieler ohne Führerschein, wurden von uns zu jedem Training und zu jedem Spiel abgeholt und auch wieder nach Hause gefahren. Ein weiterer Spieler ist sich aktuell sogar nicht zu schade eine Fahrt von über 100 km zu jedem Training und Spiel in Kauf zu nehmen. All diese Spieler bekommen keinen Cent für diese Leistungen und dennoch stehen sie Sonntag für Sonntag wieder auf dem Platz. Warum? Weil ihnen der Sportverein Erfurtshausen mehr bietet als es in Geld aufzuwiegen möglich wäre.

Mit Jens Rasiejewski hat der SVE sogar einmal einen Bundesligaspieler hervorgebracht, der unter anderem für Eintracht Frankfurt und Hannover 96 aktiv war.

Am 1. Mai findet der Familientag auf dem Sportgelände statt. Hier wird jedes Jahr, vor allem für die Kinder, ein buntes Programm geboten. In den letzten Jahren konnte u.a., dass DFB-Fußballabzeichen abgelegt werden.

Jährlich im Juni, hat sich mit dem Volkslauf ein weiteres Event etabliert. Dieser ist mit durchschnittlich ca. 100 Teilnehmer/innen eine beliebte Veranstaltung. Neben den üblichen Strecken wird auch ein Bambinilauf und ein Schüler/innenlauf angeboten.

Hier findet auch der Hunnenburglauf im Rahmen des Volkslaufes statt, dessen dreimalige/r Sieger/in zum/zur Hunnenkönig/in gekrönt wird.

Auch das durch den Sportverein jährlich veranstaltete Oktoberfest, findet seit Jahren regen Anklang und wird immer wieder gut besucht.

Neben dem Fußball und Laufsport bieten wir in unserer Angebotspalette weiterhin eine Gymnastikgruppe, die sich wöchentlich unter der Leitung einer ausgebildeten Trainerin fit hält.

Die Abteilung Gymnastik hatte - ebenfalls wöchentlich – einen Zumba-Kurs im Angebot. Geleitet durch eine weitere, speziell dafür ausgebildete Trainerin.

Über dieses große „offizielle“ Sportangebot hinaus gibt es sogar eine kleine Gruppe die sich regelmäßig zum Nordic-Walking mit anschließendem Saunagang trifft.

All diese kleinen Mosaiksteine ergeben ein Gesamtbild von einer einzigartigen Gemeinschaft, außerordentlichem Engagement und tiefer Verbundenheit gegenüber diesem tollen Verein.

Dafür spricht neben den oben aufgeführten Veranstaltungen und Angeboten, dass rund 50 % des gesamten Dorfes Mitglieder/innen im Sportverein Erfurtshausen sind.