Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Rasenroboter, Putzroboter, ... wer kennt sie nicht?

Die Ohmtalschule Homberg plant die Erweiterung des Wahlpflichtbereichs um die Zukunftstechnologie Robotik. Hierzu würden wir gerne Schülerexperimentierkästen anschaffen, die die Konstruktion funktionsfähiger Roboter und den Aspekt der Programmierung in der Schule in angemessener Weise behandeln.

Kategorie: Erziehung & Bildung
Stichworte: Berufsvorbereitung, Schule, Technik, Programmieren, Roboter
Finanzierungs­zeitraum: 15.09.2016 09:32 Uhr - 22.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Winter 2016/17

Worum geht es in diesem Projekt?

Technik spielend begreifen - eigene Ideen verwirklichen – zukunftsorientierter Unterricht
Mit der Anschaffung geeigneter Experimentierkästen heben wir den Technik- und Informatikunterricht auf eine neue Stufe:

  • Planen und Bauen eigener funktionsfähiger Roboter
  • Verstehen der eigenen Umwelt durch direktes Erfahren anhand funktionsfähiger Modelle
  • Spielerischer Zugang in die Welt der Programmierung durch motivierende Baukästen
  • Schülerorientierte Programmierung durch grafische Benutzeroberfläche
  • Ausbau motorischer Fähigkeiten durch den Aufbau verschiedener Objekte
  • Steigerung der eigenen Kreativität durch Entwickeln eigener Konstruktionen
  • Trainieren des logischen Denkens


Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Haupt-, Real- und Gymnasialschüler/innen ab Jahrgangsstufe 8 sollen an dem Projekt teilnehmen können. Robotik wird in den Wahlpflichtunterricht einfließen und damit für jede interessierte Schülerin und jeden interessierten Schüler zugänglich. Damit werden die bereits bestehenden Bereiche Ernährung und Gesundheit sowie Technik und Werken um einen wertvollen Bereich der Berufsbildung ergänzt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Jede Spende ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Kinder und in die Region Homberg. Denn Roboter werden wir zukünftig in vielen Lebens- und Arbeitsbereichen wiederfinden. Wir erhoffen uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit Spaß und Kreativität Grundkenntnisse beim Umgang mit Robotern erlangen und so eine zukunftsweisende Technologie kennenlernen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer Spende möchten wir verschiedene Experimentierkästen der Firma Fischertechnik anschaffen, mit denen fahrbare Roboter sowie programmierbare Miniatur-Industrieanlagen konstruiert und realisiert werden können. Diese sind speziell für den Einsatz in Schulen entwickelt und werden bereits an einigen Schulen sehr erfolgreich eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Mitglieder des Fördervereins Gesamtschule Ohmtal e.V., vertreten durch den Vorstand, die Ohmtalschule, vertreten durch den Schulleiter Herrn Röhrscheid, und natürlich der Initiator und Ideengeber Herr Rahn.