Projektübersicht

Die betagten und teilweise defekten Schießanlagen für Luftgewehr und Kleinkaliber sollen durch moderne elektronische Anlagen ersetzt werden. Gleichzeitig wird der Schießraum renoviert und die Elektrik erneuert. In Ergebnis soll allen Vereinsmitgliedern eine zeitgemäße Möglichkeit für Training und Wettkampf zur Verfügung stehen und der Verein an Attraktivität gewinnen. Wir sind uns sicher, damit insbesondere den Nachwuchs zu begeistern und so den Fortbestand des Vereins zu sichern.

Kategorie: Sport
Stichworte: Spende, Stausebach, Schießanlage, Schützenverein
Finanzierungs­zeitraum: 01.02.2021 08:07 Uhr - 17.02.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Sowohl die Schießanlage für Luftgewehr als auch die Kleinkaliberanlage sind inzwischen doch sehr in die Jahre gekommen und leider teilweise auch defekt. Um allen Vereinsmitgliedern für Training und Wettkämpfe eine funktionierende und zeitgemäße Schießanlage zur Verfügung stellen zu können, ist eine Modernisierung unumgänglich.

Wir haben daher eine sehr umfassende Maßnahme geplant, die neben den neuen Schießanlagen auch eine Renovierung und Optimierung des kompletten Schießraums beinhaltet.

Konkret werden acht Luftgehwehrstände und zwei Kleinkaliberstände mit elektronischen Infrarotmessrahmen ausgestattet. Völlig ohne Verbrauchsmaterial und ohne jeden Verschleiß wird der Schuss von Infrarotlichtschranken erfasst und in einem Sekundenbruchteil auf's Zehntel genau auf dem Touchscreen neben dem Schützen angezeigt.

Wenn mehr Kleinkaliberstände betrieben werden sollen, werden einfach die entsprechende Anzahl an Messrahmen der Luftgewehrstände ohne großen Aufwand in der Kleinkaliberbahn installiert.

Der Schießraum selbst wird einmal durchrenoviert, sämtliche Elektrik erneuert, ein zusätzlicher Fluchtweg geschaffen und ein Umkleideraum gebaut. Ganz nebenbei erfüllen wir damit dann auch die aktuellsten Sicherheitsanforderungen und Auflagen der Aufsichtsbehörde.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen allen aktiven Schützinnen und Schützen eine moderne und zeitgemäße Sportstätte bieten. Gleichzeitig steigern wir dadurch die Attraktivität und möchten insbesondere die technisch affine Jugend mit dieser Neuanschaffung für den Schießsport begeistern und so den Nachwuchs für den Verein langfristig sichern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Vereinsvorstand hat im Vorfeld alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Fördermittel für die nicht unerhebliche Investition von rund 65.000,00 Euro zu erhalten. Mit großem Erfolg konnten auf diesem Weg von dem Land Hessen, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, der Stadt Kirchhain und dem Landessportbund insgesamt knapp 35.000,00 Euro akquiriert werden. Aus dem Vereinsguthaben können maximal 15.000,00 Euro für die Maßnahme bereitgestellt werden und durch die Eigenleistung vieler Mitglieder werden nochmal rund 10.000,00 Euro an Arbeitslohn gespart.

Trotz all dieser Bemühungen fehlen am Ende noch 5.000,00 Euro, die wir nun hoffen mit EURER Hilfe und der freundlichen Unterstützung der VR Bank Hessenland eG noch zusammen zu bekommen.

Es ist eine einmalige Gelegenheit, bei der die VR-Bank jeden von Euch gespendeten Euro (bis 50,00 Euro je Spende) verdoppelt und uns somit maßgeblich unterstützt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die 5.000,00 Euro werden komplett in die oben beschriebene Maßnahme fließen.

Sollten wir erfreulicher Weise gemeinsam einen höheren Betrag zusammen bekommen, werden diese Gelder in eine Lüftungsanlage für den Gastraum und die Sanierung der sanitären Anlagen fließen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand des Schützenvereins Hubertus Stausebach e.V.